Panel

Easy-Kit A3

Die genial einfache, schnelle Lösung für UCM-Sicherheit, Fahrkomfort und Energieeinsparung

In Deutschland befördern circa 220 000 Aufzüge mit hydraulischem Antrieb jeden Tag Millionen Passagiere, die wie selbstverständlich auf die sichere Funktion des Aufzugs vertrauen. Über die Hälfte dieser Antriebe ist älter als 20 Jahre und arbeitet kontinuierlich und zuverlässig.
Dennoch kann der Tag kommen, an dem eine Reparatur fällig wird oder an dem man sich als für die Sicherheit verantwortlicher Betreiber entschließen sollte, die Sicherheit an den Stand der Technik anzupassen.

diagramm

A3
BEI REPARATUR, UMBAU & MODERNISIERUNG

unter anderem aufgrund der neuen TRBS 1121 ist bei Änderungen (bei Reparaturen oder Modernisierungen) an Hydraulikaufzügen eine zertifizierte UCM-Einrichtung einzubauen. Lassen Sie sich von unserer optimalen Lösung für A3 (UCM) für bestehende Aufzüge überzeugen, bei der die bestehende Steuerung nicht umgebaut werden muss!

easy-kit-kombi
Die TRBS 1121 (siehe www.baua.de) spricht teilweise Empfehlungen für den Einbau einer UCM-Einrichtung aus. Diese Empfehlungen richten sich an den Betreiber des Aufzugs. Er ist für die Sicherheit des Aufzugs verantwortlich!
Somit sollte er über den notwendigen Einbau einer UCM Einrichtung informiert werden und entscheiden können.

Wann?

  • zur Modernisierung bestehender Hydraulikaufzüge, Verbesserung von Komfort, Präzision (z.B. im Pflegeheim oder Krankenhaus), Energieeinsparung (höhere Effizienz und mehr Fahrten ohne Kühler)
  • zur Erhöhung der Betriebssicherheit (UCM, Ersatz des Öles durch nicht wassergefährdendes Fluid)
  • bei Umbauten oder Reparaturen entsprechend TRBS 1121 im Fall von:
    1. Erneuerung der Fangvorrichtung
    2. Änderung der Nenngeschwindigkeit
    3. Änderung des Antriebs
    4. Änderung der Steuerung

 

Easy-Kit A3 compact

Schon ab ~2.200 € erhältlich!
Set aus Easy-Kit und "Lsa"-Platinenkit. Die alte Steuerung bleibt unverändert!
Montage circa innerhalb eines Tags.

Easy-Kit A3 complete

Bei geplanter Erneuerung der Steuerung.
Set aus Easy-Kit und kompletter Steuerung. Auf Nachfrage.

Warum es nicht ausreicht, einfach nur ein Zusatzventil anzubauen:

Ein Zusatzventil ist nur eine zertifizierte „Bremseinrichtung" und somit nur ein Teil der UCM-Einrichtung. Zu beachten ist:

  1. Die Spule des Zusatzventils muss redundant zum Abwärtsventil angesteuert werden. Dies ist zu zertifizieren. Die Schnittstelle muss mit dem Zertifikat des Zusatzventils übereinstimmen.
  2. Sie benötigen zudem ein Überwachungssystem für beide Ventile nach EN81-2 9.13. Auch dieses ist zu zertifizieren.
  3. Weiterhin benötigen Sie eine zertifizierte Detektionseinrichtung, welche die unbeabsichtigte Fahrbewegung der Kabine bei offenen Türen erkennt und den Aufzug anhält.
  4. Zu guter Letzt brauchen Sie eine Test Prozedur für die Abnahmeprüfung, die eine unbeabsichtigte Fahrbewegung bei jedoch geschlossenen Türen simuliert.

Kann Ihre Steuerung das alles gewährleisten, so bieten wir Ihnen als Bremseinrichtung unser Zusatzventil DLV-A3 an. Es ist schon ab 150€ erhältlich, kompatibel zu Antrieben anderer Hersteller und kann optional sogar mit einem Sensor für ein Monitoring-System ausgestattet werden.

Bedenken Sie: Der alte Antrieb bleibt. Ihr Kunde bekommt also für seine Investitionen weder besseren Fahrkomfort, noch exaktere Bündigkeit oder gar einen energiesparenderen Antrieb!

Mit unserem Easy-Kit A3 brauchen Sie sich über all dies keine Gedanken zu machen. Einfacher geht es nicht!

easy-kit-komponenteniBenötigen Sie weitere fachkundige Informationen für die Planung Ihres Umbaus oder einer Modernisierung, so beraten wir Sie gern.